Die läufige Hündin

Hündinnen werden für gewöhnlich zweimal im Jahr läufig. Um den Zyklus möglichst gut einschätzen und auf eventuelle Veränderungen reagieren zu können, ist es ratsam, wenn Sie sich den Beginn und das Ende der Blutungen notieren.

Die verschiedenen Stadien des Sexualzyklus

Der Proöstrus ist der Beginn des Zyklus. Dieser dauert 7 bis 11, manchmal jedoch auch bis zu 25 Tage an. Am Ende dieser Phase werden Sie geschwollene Schamlippen und blutigen Scheidenausfluss bei Ihrer HĂĽndin feststellen können. Wenn Sie die Scheide der HĂĽndin mit einem Taschentuch abtupfen, erkennen Sie blutigen Ausfluss. Eine läufige HĂĽndin kann sich auch im Verhalten verändern und beispielsweise gereizter sein als sonst.  

Der Ă–strus, die Standhitze mit Eisprung, äuĂźert sich durch klaren, hellen Ausfluss aus der Scheide. In diesem Stadium ist die HĂĽndin empfängnisbereit und kann reizbarer und auch anderen HĂĽndinnen gegenĂĽber aggressiver sein als gewöhnlich. Der Ă–strus beläuft sich auf etwa 5 bis 10, in manchen Fällen auch bis zu 20 Tage – um unerwĂĽnschten Nachwuchs zu vermeiden, sollte die läufige HĂĽndin unbedingt angeleint und RĂĽden ferngehalten werden.

Wenn die HĂĽndin nicht gedeckt wurde, so kommt es zur Metöstrus, der Scheinträchtigkeit und Scheinmutterschaft. Dieser hormonelle Vorgang ist normal und macht sich, abgesehen von möglichen Veränderungen im Verhalten, nicht bemerkbar. In dieser Zeit kann Ihre HĂĽndin sehr anhänglich und ruhiger, aber durchaus auch unausgeglichen oder gereizt sein. Während des Metöstrus sollte die HĂĽndin keinen Scheidenausfluss haben. Achten Sie unbedingt auf Hinweise einer Gebärmuttervereiterung und suchen Sie Ihren Tierarzt auch auf, wenn Ihre HĂĽndin ein stark verändertes Verhalten aufweist. Eine HĂĽndin ist etwa 57 bis 68 Tage lang trächtig; eine Scheinträchtigkeit dauert ebenso lange und die Scheinmutterschaft endet fĂĽr gewöhnlich nach etwa 20 Tagen.

An diese Phase des Zyklus schließt sich eine Ruhepause (Anöstrus) von etwa 4 bis 10 Monaten an. Anschließend folgt der Übergang zum Zyklusbeginn. Dieser wird als Präproöstrus bezeichnet und dauert etwa 21 Tage.