Der regelmäßige Gesundheitscheck bei Katzen

Im Laufe der Zeit lernen Sie Ihre Katze kennen und werden schnell merken, wenn etwas nicht stimmt oder sie sich anders verhält als sonst. Dennoch ist es sinnvoll, Zähne, Krallen, Augen, Ohren und Fell täglich zu kontrollieren, um bei Veränderungen umgehend handeln zu können. An den Gesundheits-Check können Sie Ihren Schützling von Anfang an gewöhnen und ihn einfach in das tägliche Pflegeprogramm einbinden.

Gesunde Zähne:

Wenn Sie Ihrer Mieze sanft gegen die Mundwinkel drücken, öffnet sie ihr Mäulchen. Zahnbelag und/oder ein unangenehmer Geruch deuten auf Zahnstein hin, der vom Tierarzt entfernt werden sollte. Untersuchen Sie auch das Zahnfleisch Ihrer Katze: Ist es gerötet, liegt möglicherweise eine schmerzhafte Entzündung vor.

Der Pfoten- und Krallen-Check:

Durch einen sanften Druck mit Daumen und Zeigefinger von oben und unten auf die Zehen kommen die Krallen hervor. Schauen Sie insbesondere, ob diese zu lang sind und gegebenenfalls gekürzt werden müssen. Sie können sich von Ihrem Tierarzt zeigen lassen, wie es richtig funktioniert. Untersuchen Sie auch gleich die Ballen auf Risse und die Pfotenzwischenräume auf Fremdkörper.

Augen und Ohren:

Sollte Ihre Mieze Tränenrinnen oder Verkrustungen im Augenwinkel haben, tupfen Sie diese vorsichtig mit einem feuchten, parfümfreien Kosmetiktuch ab. Sind die Ohrmuscheln schmutzig, können Sie sie behutsam mit etwas Watte und Babyöl reinigen.

Der Fell-Check:

Schauen Sie nach, ob das Fell Ihrer Samtpfote frei von Schmutz und Verfilzungen ist – kontrollieren Sie außerdem, ob die Haut darunter in Ordnung ist oder ob Verkrustungen zu sehen sind. Auch der After Ihres Lieblings sollte stets sauber und trocken sein. Darf Ihre Katze nach draußen, so ist es außerdem sinnvoll, sie regelmäßig auf Parasiten wie Zecken und Flöhe zu untersuchen.

 

 

 


Sicher und bequem bezahlen mit

  • Vorkasse
  • PayPal
  • PayPal
  • PayPal
  • amazon payment
Mitglied im Händlerbund
Nach oben