Ab in den Urlaub. Aber wohin mit den Meerschweinchen?

Sie könnten dringend einmal ein paar Tage Ruhe und Entspannung gebrauchen. Nichts wie weg, der Sonne entgegen. Aber so ungebunden sind Sie mit den kleinen Mitbewohnern leider nicht mehr. Bevor die Reise losgehen kann, muss erst einmal eine gute Betreuung gefunden werden. Und gleich vorweg: Mitnehmen ist keine Alternative.

 

Ein eigener Tiersitter

Meerschweinchen UrlaubMit der Möglichkeit, Ihre Tiere einfach einzupacken und mit auf Reisen zu nehmen – sie sind ja so klein und handlich – liebäugeln wohl viele Meerschweinchenbesitzer, in die Tat umzusetzen ist dieser Wunsch allerdings nicht. Allein die Anfahrt, sofern sie länger als eine Stunde dauert, bedeutet schon enormen Stress für die sensiblen Nager, hinzu kommt die Umstellung auf eine neue Umgebung und ungewohnte Tagesabläufe. Lassen Sie die Kleinen also lieber zu Hause und kümmern Sie sich um eine anständige Betreuung, Sie werden sehen, das ist umso stressfreier für Sie.

Am schönsten für Ihren Vierbeiner ist es natürlich, wenn er in seiner gewohnten Umgebung mit seiner Rasselbande verbleiben kann und hier von einem Bekannten, Nachbarn oder Freund versorgt wird. So wird Ihr Meerschweinchen kaum merken, dass Sie sich auf Reisen machen, und genau wie Sie entspannte Tage verbringen.

Um Menschen zu animieren, die Versorgung Ihres kleinen Freundes übernehmen, können Sie zum Beispiel anbieten, im Gegenzug die Tiere des anderen zu hüten, oder stellen eine Vergütung für den Aufwand in Aussicht. Auch einige professionelle Tiersitter bieten Ihre Dienste an und sehen gegen Bezahlung nach Ihren Lieblingen. Informieren Sie sich über diese Möglichkeit im Internet, auf entsprechenden Plattformen oder Börsen. Sie sollten Ihre Tiere allerdings nur in die Hände erfahrener, vertrauenserweckender Menschen geben. Setzen Sie zur Sicherheit einen Vertrag auf, der die Rahmenbedingungen klärt.

 

Kurzfristiger Umzug

Ist trotzdem niemand bereit, mindestens zweimal pro Tag bei Ihnen zu Hause vorbeizukommen, oder ist das aus logistischen Gründen nicht möglich, können Sie auch überlegen, Ihre Meerschweinchen kurzzeitig umziehen zu lassen. Dafür am besten das gesamte Gehege mit Inhalt bei Freunden unterbringen, so bleibt der Nager wenigstens teilweise in seinem gewohnten Umfeld.

Enge Käfighaltung kommt nicht in Frage, genügend Platz und Auslauf sollten auf jeden Fall nicht fehlen. Ist die Unterbringung geklärt, muss Ihr Tiersitter noch entsprechend eingewiesen werden. Am besten er schaut Ihnen für einige Tage über die Schulter, bevor er selbst die Verantwortung übernimmt. Eine Checkliste mit entsprechenden Hinweisen ist ein Muss, damit er im Notfall alle Informationen griffbereit hat.

Halten Sie hierzu die Antworten auf folgende Fragen schriftlich fest:

  • Welche Eigenheiten hat Ihr Meerschweinchen? Rasse, Alter, Besonderheiten? Ist es eventuell krank, alt, trächtig? Müssen Medikamente verabreicht werden?
  • Welches und wieviel Futter bekommen die Tiere? Haben Sie Vorlieben, Unverträglichkeiten? Wie wird das Futter zubereitet, wie soll gefüttert werden (z.B. Fitnessfood, Napf, Heuraufe)?
  • Wie sieht der tägliche Gesundheitscheck aus? Was muss hierbei beachtet werden? Wie hält man das Kaninchen richtig, um nach ihm zu sehen?
  • Wie und wie oft werden der Käfig und die Toiletten gereinigt? Wann muss Heu, Einstreu und Stroh ausgetauscht werden?
  • Wie oft sollte Auslauf gewährt werden? Welche Gefahren lauern beim Auslauf im Garten oder in der Wohnung? Wie kann man diese verhindern?
  • Was tun im Ernstfall? Erste-Hilfe-Einweisung, Notfalladressen und -Nummern – die des Tierarztes, evtl. der Tierklinik und Ihre Nummer am Urlaubsort, auf der Sie immer erreichbar sein sollten; sprechen Sie ab, wie im Fall eines Tierarztbesuch vorgegangen werden soll (welche Kosten sind für Sie tragbar, wann soll das Tier weiterbehandelt werden, kommt Einschläfern für Sie in Frage etc.)

 

Nagerhotel Deluxe

Haben Sie das alles geklärt, Ihr Tiersitter ist nun auf alle Eventualitäten vorbereitet und Sie wiegen sich in Sicherheit, kann der Urlaub beginnen. Für alle, die keinen persönlichen Betreuer zur Hand haben – nicht verzweifeln. Deutschlandweit gibt es Tierpensionen, die Ihre Kleinen professionell, sauber und sicher versorgen. Entsprechende Adressen finden Sie problemlos im Internet. Fragen Sie jedoch nach den Erfahrungen vorheriger Kunden und besuchen Sie die Pension besser einige Zeit vor der geplanten Reise, um sich einen Eindruck von der Haltung machen zu können. Sind die Gehege sauber, geräumig und sicher? Ist das Futter frisch und ausgewogen? Wie werden die Meerschweinchen beschäftigt? Können Sie in ihrer gewohnten Horde bleiben und werden nicht einfach zusammengewürfelt? In eine verlässliche Unterkunft kann man dann schon mal fünf bis zehn Euro pro Tag investieren.


Sicher und bequem bezahlen mit

  • Vorkasse
  • PayPal
  • PayPal
  • PayPal
  • amazon payment
Mitglied im Händlerbund
Nach oben